Gewinner 2015

Gewinner 2015




Jassmeisterschaft 2014/15

Birgit Steinger- Sörensen

Seit dem letzten September wurde wieder in verschiedenen Lokalen gejasst, mit dem Ziel zum 27. Mal die besten Jasser des Aargaus (und über die Kantonsgrenzen hinaus) zu finden. Jedem Teilnehmer stand offen, wie oft und wo er an den Turnieren teilnehmen wollte.
Am letzten Samstag fand das Finale statt. 200 Jasserinnen und Jasser hatten sich für diesen Tag qualifiziert, das heisst, sie hatten mindestens an fünf Turnieren mitgemacht.

Wie schon in den letzten Jahren, hatte man sich für diesen Tag fürs Restaurant Wydehof in Birr entschieden. Die grossen Räumlichkeiten seien ideal um diesen Anlass durchzuführen, wie Kurt Röllin, der Präsident des Vereins Aargauer Jassmeisterschaft, erklärte. Es sei zentral gelegen und verfüge über genügend Parkplätze. Zudem können die Leute sich verteilen und auch draussen sitzen. „Es ist ein sehr gemütlicher und ruhiger Tag gewesen“, freute er sich. Das heisse, dass keiner der Spieler sich über einen „Fehler“ seines Partners aufgeregt habe. Das erlebe man schon ab und zu, aber das sei meist rasch wieder vorbei, schmunzelte Röllin.
Jassen ist zwar eher ein Spiel als ein Volkssport, doch da es Migros-Gutscheine mit einem Wert von bis zu 4000.- Franken zu gewinnen gab, war auch eine gehörige Portion Ehrgeiz und natürlich Leidenschaft dabei.
Doch leer ging keiner aus bei dieser Meisterschaft. Jeder Finalteilnehmer erhielt einen Gutschein im Wert von 30.- Fr.
Die Spieler, die an den meisten Turnieren mitgespielt hatten, bekamen zuerst ihre Preise, so wie der Letztplatzierte, ihm wurde eine Speckseite überreicht.
Erst dann kam der grosse Moment und die ersten Plätze wurden verlesen:
Franziska Koch aus Villmergen belegte den ersten Platz, den zweiten Werner Weber aus Zofingen und im dritten Rang war Bruno Wächter aus Hendschiken.

Wer gerne jasst und Lust hat mitzumachen, im September beginnt die nächste Runde. Informieren kann man sich auf der Homepage des Vereins
www.aargauer-jassmeisterschaft.ch